Genossenschaften in Burundi

2021-02-16T18:13:27+00:00

Genossenschaften in Burundi Die Genossenschaften, die lange Zeit als Werkstätten des Nationalisten galten, wurden zu einer großen Verärgerung für den belgischen Kolonisten. 1950 reichte die wirtschaftliche Autonomie nicht mehr aus, Rwagasore und seine Anhänger wünschten sich politische Unabhängigkeit, egal um welchen Preis. Prinz Louis Rwagasore kehrte 1956 aus Belgien zurück und gründete die CCB (Coopérative des Commerçants du Burundi), die im Juni 1957 zugelassen wurde, eine erste burundische Genossenschaft, die er zusammen mit der CCRU (Coopérative des Consommateurs et Commerçants du Ruanda-Urundi) leitet, die im März 1955 gegründet wurde. Von nun an hatten diese beiden Genossenschaften eine sozioökonomische [...]